Kursliste

Hier sehen Sie die Übersicht über das Kursangebot. Sie können sich auch gleich für einen Kurs anmelden.

(2) 2/2023 BeckenbodenFit mit Kirsten 2x/Woche präsent/hybrid optional mit Kind (23.2.2023 - 21.3.2023)

23.2.2023 - 21.3.2023

Was ist nach einer Geburt/nach einer Bauchgeburt (Kaiserschnitt) wichtig?

Oder möchtest Du einfach deine Beckenbodengesundheit verbessern?

Wichtig zu wissen: Ein Beckenbodentraining kann nur ganzheitlich unter der Berücksichtigung der Rektusdiastase (bindegewebiger Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln)  bzw. der Korsettmuskulatur (Rumpf-und Bauchmuskulatur) erfolgreich sein.

In der Schwangerschaft und unter der Geburt werden die 3 Muskelschichten des Beckenbodens stark beansprucht.

Der Beckenboden hat vor allem die Aufgabe unsere kleinen Beckenorgane in seiner Position zu halten.

Dazu zählen, Harnblase, Gebärmutter mit dem Gebärmutterhals und das Rektum (Darmausgang).

Durch die Auflockerung des Beckenbodens durch die Schwangerschafts-und Stillhormone, sowie Geburt oder Kaiserschnitt, verliert er an Festigkeit, was die Stabilität der Körpermitte einschränkt. Die Organe können sich senken, wenn diese Festigkeit nicht zurückerlangt wird.

Ebenso wichtig ist die Rückbildung der Rektusdiastase, also dem Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln, der physiologisch in der Schwangerschaft entsteht.

Das erreichen wir in dem wir die Korsettmuskulatur, die untere Rückenmuskulatur, die Bauchmuskeln und die 3 Schichten den Beckenbodens mit ausgewählten Übungen-immer abhängig von der richtigen Atmung-stärken.

Good to know:

Übungen wie Sit-Ups, Crunches, starre Plankes sind völlig kontraproduktiv. Auch Joggen und Springen sollten zunächst unbedingt für ein erfolgreiches Training vermieden werden!

In diesem Kurs erlernt ihr Techniken, wie ihr LANGFRISTIG das Risiko von...

-Urin,-Wind,-Stuhlinkontinenz

-Stressinkontinenz (Niesen, Husten, Lachen...)

-Organsenkungen

-Instabilität der Körpermitte

-Rückenschmerzen

-sexuellen  Einschränkungen

...verringern könnt

Gezieltes Beckenbodentraining sowie Korsettmuskulaturtraining sind also die Grundsteine für jede weitere körperliche Aktivität und Sport.

Der richtige Zeitpunkt:

Ab 4 Wochen nach der Geburt/Bauchgeburt (Kaiserschnitt).

Unsere Kurse sind keine Bauch-Beine-Po-Kurse, vielmehr fokussieren wir uns in den ersten Stunden auf die Beckenbodenwahrnehmung und Ansteuerung des Muskelkorsetts.

 

Neuere Studien zeigen, dass frühe tonisierende Übungen positive Auswirkungen auf die spätere Haltung und Kontinenz haben.

 

Bei schweren Verletzungen, wie Dammriss 3. oder 4. Grades könnt ihr 6 Wochen nach der Geburt starten.

Dieser Kurs findet, falls ONLINE, über die Plattform "Zoom" statt.

Der Kurs "BeckenbodenFIT" ist keine reguläre Krankenkassenleistung nach der Hebammengebührenverordnung. Einige Krankenkassen bezuschussen diesen Kurs. Sie erhalten dazu eine Rechnung über die Kursgebühr zum Einreichen bei Ihrer Krankenkasse.

 

 

Kosten: 139 €
Kursort: Hebammenpraxis
Kurstyp: für Wöchnerinnen
Kursleitung: Kirsten Gryt

Noch wenige Plätze

Termine:

  • 23.2.2023 08:30 - 09:45
  • 28.2.2023 11:30 - 12:45
  • 2.3.2023 08:30 - 09:45
  • 7.3.2023 11:30 - 12:45
  • 9.3.2023 08:30 - 09:45
  • 14.3.2023 11:30 - 12:45
  • 16.3.2023 08:30 - 09:45
  • 21.3.2023 11:30 - 12:45

(3) 3/2023 BeckenbodenFit (Einsteiger) mit Kirsten 2x/Woche präsent/hybrid optional mit Kind (18.4.2023 - 11.5.2023)

18.4.2023 - 11.5.2023

Was ist nach einer Geburt/nach einer Bauchgeburt (Kaiserschnitt) wichtig?

Oder möchtest Du einfach deine Beckenbodengesundheit verbessern?

Wichtig zu wissen: Ein Beckenbodentraining kann nur ganzheitlich unter der Berücksichtigung der Rektusdiastase (bindegewebiger Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln)  bzw. der Korsettmuskulatur (Rumpf-und Bauchmuskulatur) erfolgreich sein.

In der Schwangerschaft und unter der Geburt werden die 3 Muskelschichten des Beckenbodens stark beansprucht.

Der Beckenboden hat vor allem die Aufgabe unsere kleinen Beckenorgane in seiner Position zu halten.

Dazu zählen, Harnblase, Gebärmutter mit dem Gebärmutterhals und das Rektum (Darmausgang).

Durch die Auflockerung des Beckenbodens durch die Schwangerschafts-und Stillhormone, sowie Geburt oder Kaiserschnitt, verliert er an Festigkeit, was die Stabilität der Körpermitte einschränkt. Die Organe können sich senken, wenn diese Festigkeit nicht zurückerlangt wird.

Ebenso wichtig ist die Rückbildung der Rektusdiastase, also dem Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln, der physiologisch in der Schwangerschaft entsteht.

Das erreichen wir in dem wir die Korsettmuskulatur, die untere Rückenmuskulatur, die Bauchmuskeln und die 3 Schichten den Beckenbodens mit ausgewählten Übungen-immer abhängig von der richtigen Atmung-stärken.

Good to know:

Übungen wie Sit-Ups, Crunches, starre Plankes sind völlig kontraproduktiv. Auch Joggen und Springen sollten zunächst unbedingt für ein erfolgreiches Training vermieden werden!

In diesem Kurs erlernt ihr Techniken, wie ihr LANGFRISTIG das Risiko von...

-Urin,-Wind,-Stuhlinkontinenz

-Stressinkontinenz (Niesen, Husten, Lachen...)

-Organsenkungen

-Instabilität der Körpermitte

-Rückenschmerzen

-sexuellen  Einschränkungen

...verringern könnt

Gezieltes Beckenbodentraining sowie Korsettmuskulaturtraining sind also die Grundsteine für jede weitere körperliche Aktivität und Sport.

Der richtige Zeitpunkt:

Ab 4 Wochen nach der Geburt/Bauchgeburt (Kaiserschnitt).

Unsere Kurse sind keine Bauch-Beine-Po-Kurse, vielmehr fokussieren wir uns in den ersten Stunden auf die Beckenbodenwahrnehmung und Ansteuerung des Muskelkorsetts.

 

Neuere Studien zeigen, dass frühe tonisierende Übungen positive Auswirkungen auf die spätere Haltung und Kontinenz haben.

 

Bei schweren Verletzungen, wie Dammriss 3. oder 4. Grades könnt ihr 6 Wochen nach der Geburt starten.

Dieser Kurs findet, falls ONLINE, über die Plattform "Zoom" statt.

Der Kurs "BeckenbodenFIT" ist keine reguläre Krankenkassenleistung nach der Hebammengebührenverordnung. Einige Krankenkassen bezuschussen diesen Kurs. Sie erhalten dazu eine Rechnung über die Kursgebühr zum Einreichen bei Ihrer Krankenkasse.

 

 

Kosten: 139 €
Kursort: Hebammenpraxis
Kurstyp: für Wöchnerinnen
Kursleitung: Kirsten Gryt

Plätze vorhanden

Termine:

  • 18.4.2023 11:30 - 12:45
  • 20.4.2023 08:30 - 09:45
  • 25.4.2023 11:30 - 12:45
  • 27.4.2023 08:30 - 09:45
  • 2.5.2023 11:30 - 12:45
  • 4.5.2023 08:30 - 09:45
  • 9.5.2023 11:30 - 12:45
  • 11.5.2023 08:30 - 09:45

(4) 4/2023 BeckenbodenFit (Einsteiger) mit Kirsten 2x/Woche präsent/hybrid optional mit Kind (15.8.2023 - 7.9.2023)

15.8.2023 - 7.9.2023

Was ist nach einer Geburt/nach einer Bauchgeburt (Kaiserschnitt) wichtig?

Oder möchtest Du einfach deine Beckenbodengesundheit verbessern?

Wichtig zu wissen: Ein Beckenbodentraining kann nur ganzheitlich unter der Berücksichtigung der Rektusdiastase (bindegewebiger Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln)  bzw. der Korsettmuskulatur (Rumpf-und Bauchmuskulatur) erfolgreich sein.

In der Schwangerschaft und unter der Geburt werden die 3 Muskelschichten des Beckenbodens stark beansprucht.

Der Beckenboden hat vor allem die Aufgabe unsere kleinen Beckenorgane in seiner Position zu halten.

Dazu zählen, Harnblase, Gebärmutter mit dem Gebärmutterhals und das Rektum (Darmausgang).

Durch die Auflockerung des Beckenbodens durch die Schwangerschafts-und Stillhormone, sowie Geburt oder Kaiserschnitt, verliert er an Festigkeit, was die Stabilität der Körpermitte einschränkt. Die Organe können sich senken, wenn diese Festigkeit nicht zurückerlangt wird.

Ebenso wichtig ist die Rückbildung der Rektusdiastase, also dem Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln, der physiologisch in der Schwangerschaft entsteht.

Das erreichen wir in dem wir die Korsettmuskulatur, die untere Rückenmuskulatur, die Bauchmuskeln und die 3 Schichten den Beckenbodens mit ausgewählten Übungen-immer abhängig von der richtigen Atmung-stärken.

Good to know:

Übungen wie Sit-Ups, Crunches, starre Plankes sind völlig kontraproduktiv. Auch Joggen und Springen sollten zunächst unbedingt für ein erfolgreiches Training vermieden werden!

In diesem Kurs erlernt ihr Techniken, wie ihr LANGFRISTIG das Risiko von...

-Urin,-Wind,-Stuhlinkontinenz

-Stressinkontinenz (Niesen, Husten, Lachen...)

-Organsenkungen

-Instabilität der Körpermitte

-Rückenschmerzen

-sexuellen  Einschränkungen

...verringern könnt

Gezieltes Beckenbodentraining sowie Korsettmuskulaturtraining sind also die Grundsteine für jede weitere körperliche Aktivität und Sport.

Der richtige Zeitpunkt:

Ab 4 Wochen nach der Geburt/Bauchgeburt (Kaiserschnitt).

Unsere Kurse sind keine Bauch-Beine-Po-Kurse, vielmehr fokussieren wir uns in den ersten Stunden auf die Beckenbodenwahrnehmung und Ansteuerung des Muskelkorsetts.

 

Neuere Studien zeigen, dass frühe tonisierende Übungen positive Auswirkungen auf die spätere Haltung und Kontinenz haben.

 

Bei schweren Verletzungen, wie Dammriss 3. oder 4. Grades könnt ihr 6 Wochen nach der Geburt starten.

Dieser Kurs findet, falls ONLINE, über die Plattform "Zoom" statt.

Der Kurs "BeckenbodenFIT" ist keine reguläre Krankenkassenleistung nach der Hebammengebührenverordnung. Einige Krankenkassen bezuschussen diesen Kurs. Sie erhalten dazu eine Rechnung über die Kursgebühr zum Einreichen bei Ihrer Krankenkasse.

 

 

Kosten: 139 €
Kursort: Hebammenpraxis
Kurstyp: für Wöchnerinnen
Kursleitung: Kirsten Gryt

Plätze vorhanden

Termine:

  • 15.8.2023 11:30 - 12:45
  • 17.8.2023 08:30 - 09:45
  • 22.8.2023 11:30 - 12:45
  • 24.8.2023 08:30 - 09:45
  • 29.8.2023 11:30 - 12:45
  • 31.8.2023 08:30 - 09:45
  • 5.9.2023 08:30 - 09:45
  • 7.9.2023 08:30 - 09:45